Licht am Ende des Tunnels

Liebe Weinfreunde,

Hier im Südwesten ist das Virus uns sehr nahe gekommen.

Zunächst vielen Dank für eure Solidarität und Unterstützung in dieser Zeit -

für die vielen lieben, aufmunternden Telefonate, Briefe, Gespräche und Weinbestellungen.

Langsam gehen die Infektions-  und Ansteckungszahlen zurück, die medizinische Situation in Krankenhäusern und Heimen lässt Hoffnung aufkommen, das öffentliche und private Leben normalisiert sich „peu à peu“ wieder.    

Bald öffnen Schulen, Kindergärten, Restaurants, Geschäfte, Parks und auch die Weingüter.

Selbst wenn dies zunächst weiterhin mit Beschränkungen, Abstand und individuellem Freiheitsverlust verbunden sein wird, wir freuen uns Euch wieder sehen zu können, mit Euch Weinproben zu machen oder auch einfach nur zu reden, zu lachen und beisammen zu sein. 

Und wir sind dankbar, dass wir keine unserer Freunde oder Verwandten verloren haben.

Was bleibt nach 8 Wochen Lockdown?  

Wir hoffen Respekt, Dankbarkeit, Zusammengehörigkeit, Zeit füreinander…

Bitte nicht vergessen, wenn das gelingen soll: Abstand halten und Sorgfalt leben.

 

Bis bald hoffentlich auch wieder auf dem Weingut

Eure Beate

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen